20.10.2015

Cookies zum Geburtstag!


Achtung, nicht erschrecken... hallö!

Wie oft ich inzwischen schon versprochen habe, Mutter's Bestes wieder zu Mutter's Bestem werden zu lassen, nur um es dann doch wieder wie Stiefmutter's im Keller Vergessenes verkommen zu lassen, das wäre wahrscheinlich mal lustig, zu zählen. Aber wer will das schon. Stattdessen haben wir uns heute hier versammelt, um einen freudigen Tag zu begehen: Den 9. Geburtstag meines kleinen, bunten Schreibheftes! (Erster Post hier)

Und zu seinem diesjährigen Jubeltag habe ich mir etwas ganz besonderes überlegt: Einen Relaunch! Einen vergleichsweise popligen Re-Launch, denn wie sie sehen, sehen sie nichts, aber wenn sie genauer schauen, stellen sie zumindest fest, dass die Sidebar (der schmale Balken da rechts) zum ersten Mal seit... keine Ahnung... mindestens 5 Jahren... überarbeitet wurde. Dementsprechend sind alle dort zu entdeckenden Links wieder auf dem neuesten Stand meiner Empfehlungen und keiner von ihnen ist tot. Wenn das mal nix ist.

Desweiteren zeigt Blogger in allen Blogspot-Blogs seit Anfang September einen Hinweis an, der darauf aufmerksam macht, dass hier Cookies verwendet werden. Weil die EU das so möchte. Und dieser Hinweis ist plump und hässlich. Zwar verschwindet er, wenn man ihn einmal bestätigt hat, aber damit selbst vor dieser einmaligen Bestätigung keiner denkt "Was' denn mit dem André los? Jeglichen Sinn für Inneneinrichtung verloren?", habe ich ihn mit Hilfe dieses schönen Tutorials optisch auch gleich noch ein bisschen erträglicher gemacht. (Falls sich ein militanter Cookie-Gegner fragt, wo sich hier die Cookie-Minen verstecken: Ich nutze Google Analytics, und das auch nur, weil ich Freude daran habe, mir die Besucher-Statistik anzusehen) Und das war's auch schon. Aber angesichts meiner hiesigen Bemühungen vor allem in den letzten 5 Monaten ist das schon eine wirklich große Sache.

Und falls sie sich jetzt voller Spannung fragen, was ich die letzten 5 Monate so gemacht habe, was es so alles Neues gibt, wie ich jetzt wohl aussehen mag und ob Prince Charming nun endlich mal seinen Weg (zurück) zu mir gefunden hat, kann ich sie beruhigen: Nix passiert. Wer meine erste EHS-Hausarbeit zum Thema "Der moralische Status von Tieren." zur Verantwortung des Menschen für das Tier als Mitgeschöpf gern lesen möchte, ist herzlich dazu eingeladen, des weiteren spiele ich seit Ende April Forge of Empires, weil ich mal wieder Sehnsucht nach einem Browsergame hatte (falls einer weiß, wovon ich rede: Auf Cirgard können wir gern Freunde werden) und ansonsten ist alles beim Alten oder nicht der Rede wert.

Wozu dann überhaupt ein Re-Launch, wenn er überhaupt nix zu erzählen hat, fragen sie? Zurecht. Aber ein bisschen habe ich ja eigentlich immer zu erzählen. Nur dass das halt meist bei Facebook verreckt, weil es einfach bequemer ist, dort direkt ein Bild, ergänzt durch einen flotten Einzeiler, hochzuladen. Facebook wiederum sagt mir aber jede Woche aufs Neue, dass mein Schreibheft so und so viele neue "Gefällt mir"-Angaben hat, und das obwohl seit Ende Mai hier nix mehr passiert ist. Was mich sehr ehrt. Und da ich über dieses Blog sowohl schon wirklich gute Freunde als auch große Lieben kennengelernt habe, was keines der vielen Social Media-Portale auch nur ansatzweise für sich in Anspruch nehmen kann, und weil hier schon ein kleines bisschen Herzblut drin steckt, möchte ich einfach nicht loslassen. Hoffnungslos nostalgisch.

Nostalgie allein schreibt aber leider keine Blogposts, und deswegen suche ich ja auch jedes Mal nach einem neuen Grund, warum es ausgerechnet diesmal wirklich wieder los geht, und das nicht nur für 'ne Woche. Stelle also hiermit den Hoffnungsschimmer der Stunde vor: Sie hier. Eine Gelegenheit, bei der mir auffällt, dass sie noch gar keinen Namen hat. Eine kurze Geschichte über all die Kameras, die ich bereits besessen habe, erspare ich ihnen an dieser Stelle lieber - auf jeden Fall bin ich jetzt wieder bei DSLR angekommen und die bleibt's jetzt auch, denn wenn ich schon über meine Verhältnisse einkaufe, muss ich den Ramsch dann wenigstens mal eine Weile behalten. Und Fotos von kleinen Ausflügen in die Natur gehen hier immer besser als in den doch oft so viel unpersönlicheren Social Media.

Ein größerer Ausflug steht sogar schon vor der Tür: Freitag und Samstag finden sie mich in Marrakesch, ab Sonntag dann in der Sahara und eine Woche später im Tal der Rosen. Womit ich mich dann auch schon wieder für 2 Wochen entschuldigen müsste, aber nur, um danach hoffentlich erst Recht mit Content zurück zu kehren.

Happy Birthday, kleines Schreibheft,
und all den treuen Seelen da draußen danke für's Dranbleiben!

*plöpp*

Kommentare:

Spontiv hat gesagt…

Ja nun, Blogs sind geduldig. Die können auch lange Zeit ohne Wasser überleben - im diesem Sinne: Glückwunsch zum 9.

Octapolis hat gesagt…

Fanfare & Konfetti!
Tusch!
Prost!
;o)

André hat gesagt…

Vielen lieben Dank! :D

Alex hat gesagt…

Wunderbar :D
dann auf hübsches neues Content :)

Danny hat gesagt…

Willkommen im Club der Schreiben-Woller-Aber-Irgendwie-Naja... ;-)

Viel berichtenswertes für die nächsten neun Jahre!

André hat gesagt…

Vielen Dank auch noch an Alex und Danny :D

Und Danny, du schreibst wesentlich häufiger als ich ;)

Gruß aus Marokko!