30.09.2007

Morgens halb acht in Deutschland.

Scheiße geschlafen. 2 Stunden müssen auch mal reichen. Mein erster Sonnenaufgang in der neuen Wohnung. Geteiltes Leid..
Fenster in den Ostblock.
Hat auch was Gutes: Sonnenfrühstück an der Elbe.

29.09.2007

Und ich so?

Gestern Abend mal wieder einen hysterischen Anfall traurigen Moment gehabt und im Suff mein Gayromeo- Profil gelöscht. Mein Exfreund hat es mir im ICQ geschrieben. Ich hatte es schon wieder vergessen. Alles scheiße, alles Mist, wenn du nicht besoffen bist. Amen.

Oben übrigens meine neueste Eigenkreation/ -installation, die "Nassstrecke" über Spüle, Arbeitsfläche und Herd mit selbstgebastelter Becks- Tapete verschmückt statt teure Fliesen dahin zu fliesen. 3 Stunden hat es allein gedauert, die ganzen Etiketten an die Wand zu kleistern. Von meinem Krieg mit der Klebefolie ganz zu schweigen. Und ja, ich habe die entsprechenden Becks- Flaschen alle selbst ausgetrunken..... Gestern.

Ich guck jetzt "Die Schöne und das Biest". Nervous Breakdown in Progress.

Es ist wie ein Autounfall.

Man will nicht hinsehen. Man weiß, dass man nicht sollte. Aber man muss.

Beth Ditto, Frontfrau von The Gossip und meine favorisierte Anwärterin für kommende aNOrexia- Kampagnen im Pop Magazine - The Siren Issue. Tolle Fotos.

26.09.2007

25.09.2007

Grey's Anatomy kann singen?

Grey's Anatomy hab' ich ja eigentlich nie geschaut. Die erste Folge hab' ich gesehen, das war mir alles zu arztig und zu ER, da hab' ich's gelassen. Erst, als ich mal aus Versehen geguckt hab' und da irgendeine Folge mit einem wahnsinnig spannenden Cliffhanger mit 'ner Hand in einem Menschen, in dem irgendwie gleichzeitig noch scharfe Munition steckte, sah, habe ich wieder angefangen, das Ganze regelmäßig zu verfolgen.

Mit der Zeit fand ich dann Gefallen an immer mehr Charakteren. Ellen Pompeo fand ich ja schon länger sehr hübsch, weswegen sie auch in mein ehemaliges Fußball- Team aufgenommen wurde. Später fand ich dann auch Kate Walsh sehr sympathisch. Dann kam die ganze Geschichte um Isaiahgate und T. R. Knights Outing, da musste man ja T. R. Knight schon aus Prinzip mögen. Katherine Heigl mag ich spätestens seit ihrem Emmy und dem Bild, auf dem sie raucht. Ich weiß auch nicht, ich mag rauchende Promis. Und seit Neuestem mag ich Sara Ramirez sehr gerne.

Und um nach kurzer Einleitung auf den Punkt zu kommen: Die kann singen, Mensch. Ich weiß nicht mehr, wo, aber irgendwo wurde sie als Powerhouse bezeichnet... das passt perfekt... ich bin beeindruckt.

[Dafür hat sie einen Tony bekommen]

Irgendwann mag ich den kompletten Cast. Und für die Interessengemeinschaft das hier:
[Part 1 hier]

Von der Vielfalt der Musik. Updated

TV- Werbung mag ich ja eigentlich gar nicht. Ich hab' mich mal 'ne Weile daran versucht, die Werbeblöcke aus dem kreativen Blickwinkel zu schauen, weil ich beim Zappen ständig vergesse, von wo ich eigentlich grad kam, aber das hat auch nicht funktioniert.

Manchmal ist aber auch was Schönes dabei.

Midnight Poison by Christian Dior, musikalisch beworben durch "Space Dementia" von Muse. Tolles Lied, wenn auch nicht neu. Ich kannte es noch nicht. Und genauso schön wie hinter Eva Green klingt es auch hinter Avalon, Final Fantasy oder selbstgemachten Clips.

Ich bleib trotzdem beim Billigparfum.
[22.09.2007]

Fürs Update nochmal hoch geholt.

Werbung für "Halo 3" für die XBox360. Musik: Frédéric Chopin - Raindrop Prelude. Opus 28 No. 15.

Music Minute: Girl Power.

Da mein "CD- Regal" vor ungehörten Alben bald überquillt, muss ich mich jetzt langsam mal wieder daran setzen, das ein oder andere durchzuhören, um die miesen Tracks von den "CDs zu kratzen".

Heute eine kleine Mädchen- Runde gemacht. Ex- Sugababe Mutya Buena, die damals in die Mutterschaft ging, hat ihr Kind jetzt in die ChiDaCa gegeben und ein eigenes Album namens "Real Girl" aufgenommen. Die Groove Armada, Amy Winehouse und George Michael unterstützen sie, leider sind das gerade die Tracks, die mich nicht so begeistert haben. Sehr schön dafür "Breakdown Model", "Strung out (hier live)" und "It's not easy". Kann man kaufen.

Gar nicht kaufen sollte man dafür Britney Spears neues Album, wenn es dann mal erscheint. Bei Amazon läuft es noch unter dem Titel "Neues Album 2007", mein Pre- Listening- Plattenladen führt es unter dem provisorischen Titel "Leaked". Nix Vernünftiges drauf. Ganz nett aber belanglos. "It's Britney, bitch." zu Beginn von "Gimme More" ist noch am Lustigsten, dann hört's auch schon auf. "It's been a while" ist noch ganz tanzig, aber auch nix, womit man die Chartspitzen stürmt. In meinen Ohren. Ich kann mich täuschen.

Und zu guter Letzt das neue Album der Monrosen, "Strictly Physical". Ich dachte, das wäre nur der Titel der neuen Single und musste mich erst durch normalerweise Ahnungslose belehren lassen, dass es auch ein Album gibt, das so heißt. Bis auf die letzten 3 Titel auch sehr schön anzuhören, mein liebster Lieblingstrack ist "Just like that", liegt wahrscheinlich daran, dass sie dafür bei Olive (You're not alone) gemopst haben. Auch sehr hübsch "Dangerous", "Golden" und "What you don't know". Das verlinkte Video zu "What you don't know" zeigt übrigens einen wunderschönen Zusammenschnitt meiner aktuellen Lieblingsserie "Alias" zur Geschichte zwischen Sydney und Vaughn.

So.. für morgen ist dann eine kleine Black- Runde geplant. Und jetzt erstmal wieder visuellen Reizen aussetzen.

Gleich nochwas für die Interessengemeinschaft.

Für den Fall, dass hier noch jemand anders als der Herr Savoury drin blättert, empfehle ich folgenden YouTube- Clip: Olivia Jones beim Wahlkampfauftakt der NPD Niedersachsen. Anlassgerecht in ein bezauberndes Taubengrau gehüllt. Ich hab' Tränen gelacht.

23.09.2007

Guess the celebrity.

[Click to enlarge or click to click for clickin's sake]

Kleiner Tipp: Ich hatte schonmal ein Cover gepostet, auf dem sie fürchterlich verphotoshopt wurde und zur Zeit ist sie on/off- schwanger. Zur Auflösung clickst du hier. Und auch wenn ich keine Ahnung habe, würde ich behaupten, auf diesen Bildern wurde nix retuschiert. Ich kann ihr in die Poren sehen.

22.09.2007

Beeindruckend.

Über diesen Blog in diesen Blog gerutscht und die Kunst dieses Mannes kennengelernt. Rodrigo Braga aka Maltchique macht, wenn er gerade nicht DJ ist, wunderschöne... äh.. Bilder?.. Grafiken?.. Kunst.

Einen Flickr- Account und einen Blog hat er auch, diesen allerdings leider auf brasilianisch portugiesisch. Kann ich nich. Aber die Sprache der Bilder ist international. Sülz.

Sehr hübsch für die Wallpaper- Sammlung.

All die schönen Männer.

Neue Schlüpfermode, vorgestellt in der aktuellen Ausgabe des AX National Magazine, gefunden über hier.

Ich weiß noch nicht so richtig, wie das in Zukunft werden soll. Ich bin ja großer Freund des Softcore- Bilder statt Schweinkram- Anschauens, aber wenn man da erstmal ein paar schöne Seite gefunden hat.. das hört ja gar nicht mehr auf. Muss ich da jetzt jedesmal einen Post draus machen? Wir werden sehen..
"Poetic Pictures. Not Photographs." by Exterface.com.
Schöne Männer in knappen Höschen beim DNA Magazine.
Tyler Kenyon bei Major Models, gefunden über hier.
Und Ryan Taylor, zuerst gefunden hier, darüber nach da und im Google noch das hier und vieles mehr gefunden.

1 Click lohnt sich.

Meisterschaft!

Gerade dabei, die Bilder für die weiteren Posts des Tages zusammen zu klöppeln, erschrickt mich die Christiane Gerboth auf einmal mit froher Kunde.

Bis morgen definitiv deutscher Meister *muahahaha*

21.09.2007

It's your choice.

Mormon Exposed vs. Scientologist Exposed.

20.09.2007

Nur mal schnell..

...das letzte Themenfoto aktualisiert.

"Popstars on Stage" entwickelt sich so langsam wirklich zu einer Lachnummer. Ich glaube auch nicht, dass ich mich dem Thema nochmal widmen werde, wenn "Deutschlands heißester Live- Act" nicht aus Versehen ein "Burner- Album" auf den Markt wirft.

Jede Woche singen die Sänger schlechter, Dieter Falk gibt den totalen Kasper und Cristobal hat "glückliche Kacke in der Hose". Die übrigen Kandidaten sind so schlecht, dass sogar noch ein Nach- Casting in Amsterdam veranstaltet wurde. Nur bezeichnend. Außer aufgewärmten DsdS- Kandidaten auch nix gefunden.

Für Raik hätt' ich allerdings noch Termine für eine private Audition frei. Zu gewinnen gibt's freie Kost und Logis. Besser kommt er bei den Popstars auch nich weg.

Einzig positiver Nebeneffekt: Mucke
Menusha and the Girls - You boys (can boogie)
Maxwell - This woman's work (Wentworth Miller - Alternative - und zum Thema Wentworth Miller noch das und das)
One Republic feat. Timbaland - Apologize

Und Hedi Slimane hat wieder Fotos gemacht.

[Click drauf]

Jeder hat's..

..und ich jetzt auch. Bild oben einfach mal hier geklaut, man wird's mir nachsehen. Und auch wenn es wohl langweilig ist, das Selbe zu posten, wie jeder beliebige Blog mit ähnlichem Interessenbereich, es muss einfach sein. Schließlich war Sex and the city 4 Jahre lang meine Sowas- wie- Religion und hätte ich damals schon einen eigenen Blog getippt gewusst, was ein Blog ist, hätte ich mindestens täglich zum Thema gepostet.

Und auch wenn ich aufgrund meiner extrem hohen Erwartungshaltung dem Filmprojekt eher skeptisch gegenüber stehe, kann ich einfach nicht anders, als mich mit The Source featuring Candi Staton voller Wehmut zu freuen.

Update
Charlotte ist schwanger!

Jennifer Hudsons erstes Outfit. (2)

19.09.2007

Dringende Empfehlung.

Wie ja bereits erwähnt, bin ich zur Zeit schwer begeistert von Miss Platnum und ihre Musik hält sich zur Zeit auch am längsten auf meinem IPod Nano Philips MP3- Player. Und so bisschen Fashion ist ja grundsätzlich immer chic. Find ich.

Heute Abend um 22.00 Uhr wird beides kombiniert, denn die Frau Platnum tritt live beim MTV Designerama 2007 auf. Was mich noch mehr begeistert, da ich mich voller Wonne an das letzjährige Designerama erinnere, bei dem MIA. eine wundervolle Live- Performance hingelegt haben. Leider kein YouTube- Clip, vielleicht findet einer ja den entsprechenden Eintrag im Overdrive, sonst einfach die Miss Platnum- Clips ansehen.

Ich bin dabei. Wiederholung am Samstag um 16.00 Uhr.

17.09.2007

Umwerfend und frustrierend zugleich.

Grundsätzlich mag ich ja schöne Menschen nicht. Aber dann denk' ich mir, dass die bestimmt ganz dumm sind und in all ihrer Schönheit im Aldi an der Kasse sitzen, weil's zu mehr nicht gereicht hat und dann geht das wieder. (Ich habe nichts gegen Einzelhandelskauffrauen und -männer, Herr Göpfert)

Wenn schöne Menschen dann noch großartig beleuchtet und abgelichtet werden, ist es wieder Zeit, einen neuen Ordner für Bilder anzulegen, die dann auf der Festplatte rumliegen und verstauben, aber einfach viel zu Schade sind, um sie einmal gesehen wieder in den Untiefen des Web verschwinden zu lassen.

Nachdem diesen Monat nun bereits drei meiner Lieblings- Süße Typen Guck- Blogs (der hier, der auch und sogar der) Adam Bouska ihre Aufmerksamkeit geschenkt haben, reihe ich mich ein. Adam Bouska, selbst nicht der Hässlichste, fotografiert wunderschöne Menschen und heraus kommen wunderschöne Fotos.

Ich glaube, dieses Jahr bastle ich meinen Kalender wieder selbst. Muss nur noch paar Monate dran hängen.

Peter Parker am Start.

Das ist mein erster, eigener Zimmergenosse. Ach Moment. Der erste nach ihm hier.

Spinnenboy heute entdeckt, und auch sonst wird's langsam recht gemütlich. Wohnzimmer ist aufgeräumt, die DSL- Verbindung ist im Vergleich zum Kabelmodem ein Träumchen und gestern Abend habe ich gebrettelt. Was? Hat die Omi 72sten gefeiert, sagt sie so "Du kannst auch gern mal wieder bretteln kommen." Ich so: "Was?" Sie so: "Du kannst mal wieder bretteln kommen!" Ich so: "Was?" Sie so: "Na bretteln." Ich so (weil immernoch in dem Glauben, das Wort nur akkustisch nicht mitbekommen zu haben): "Was?"... wird es langweilig? Es stellte sich heraus, dass Großmutter den Verzehr belegter Brote unter Zuhilfenahme von Messer und Gabel als "Bretteln" bezeichnet. Und das hab' ich gestern Abend mal gemacht. Sehr dekadent.. aber irgendwie hat's besser geschmeckt.

Sonst noch was? DSL sei Dank ist der Fernseher jetzt öfter mal aus und das Online- Radio dafür an, heute konnte mich vor allem Kiss FM begeistern, Sputnik dagegen hat ziemlich viel Mist gebracht... aber es fängt ja alles. gerade. erst. an!

Mahlzeit.

15.09.2007

Es ist ein Notebook!

Das hier möchte ich ungern nochmal von vorn erzählen, auf jeden Fall ist es nun schon zwei Monate her. Notebook tot, Festplatte tot, Nerven kaputt und keiner liebt mich.

"Alles kacke, alles Mist, wenn du nicht besoffen bist." Habe beschlossen, diesen Vers in den Reigen meiner persönlichen Universalweisheiten aufzunehmen.

Aber das ist vorbei. Vorläufig. Die neue Festplatte hatte ich relativ schnell, war Garantiefall und dann fanden sich auch noch einige CDs, auf denen ich doch schonmal so schlau war, meine Daten zu sichern, so dass letztendlich nur 3 Monate an Daten fehlten. Ärgerlich genug. Dann gab es vom großelterlichen Weihnachtsmann mütterlicherseits einen Vorschuss von 500 Euro zum Zwecke des Notebookneuerwerbs und dann musste ich nur noch eins raussuchen. Und das ist schwierig. Wenn man technisch so versiert ist, wie lauwarme Milch, erst recht. Ist nun aber auch geschafft und endlich ist es soweit:

Ich bin wieder im Vollbesitz meiner 2.0- Möglichkeiten! HP Pavilion G6010EG heißt es offiziell, ich habe es Jochen genannt. Sieht für den günstigen Preis sehr chic aufm Schreibtisch aus, dazu der passende HP- Drucker als Dauerleihgabe und seit heute Abend endlich Internet im Computer drinne, mein Herz tanzt.
Dann gestern noch einen neuen Fön gekauft, den ich ja dringend zum Überleben brauche (hatte ich meinen Fön- Fetisch eigentlich schonmal erläutert?), der war dann aber akkustisch doch nicht perfekt, so dass ich ihn kurzerhand gegen Muttis alten Fön eingetauscht habe und jetzt sitze ich hier mit Jochen, WIK Super Silent 1800 und einem nicht mehr ganz kühlen Warsteiner und freue mich der Dinge, die da kommen mögen, während ich überlege, wann das eigentlich das letzte Mal der Fall war. V.l.n.r.: Lieblings- Schreibtischlampe, Platti die externe Festplatte, Jochen, abgestandenes Freiberger, Lieblingsfön, Kleine Reblaus.

Knabe deiner Wahl für 64 Pfennig.

Geh' ich so durch's Netto und versuche, bei einem meiner ersten Mittelgroß- Einkäufe den Wagen für 20 Euro möglichst voll zu bekommen, erschaudere ich vor'm Kinder Schokoladen- Regal. Mein Kinderschokoladen- Boy war einem hässlichen, blonden Gör gewichen.

Doch glücklicherweise stieg ich, noch bevor ich hysterisch wurde, hinter das Geheimnis: Die Kinder Schokolade- Sonderedition, für die 10 neue Gesichter auf die Schachteln drauf gecastet wurden. Und hinter dem hässlichen Mädchen standen dann auch gleich 3 verschiedene Jungs. Nur den kleinen Silias Maxim habe ich nicht gefunden.. Bitte zuschicken. Also die Schachtel. Nicht das Kind.

Summer in the city. Auch für Ärme. Aber gut.

Le Balkon avec la Balkoncouch. Oben Mitte links ein Flutlichtmast des Dynamostadions, oben rechts der Rathausturm. Burgeoise Lage.

Gestern war ja hier bei uns im Osten nochmal richtig schön. Frühdienst war zwar wieder nich so prall, aber wenn man 6.15 Uhr anfängt, ist man halt 13.30 Uhr auch schon fertig.

Mit frisch geschnittener Haarfrisur und zu 100% kurzärmlig durch die Stadt geschlendert, neuen Fön gekauft und zu Hause sogar eine Stunde auf die Sommerterasse geworfen. Ohne Hose. Nur im Schlüpfer. Auf der Balkoncouch.

Ein Gefühl von Freiheit umwehte die Testikel. Heute leider schon wieder Herbststurm, aber so ein kurzes, spätsommerliches Aufröcheln zum Freitag Nachmittag hat einfach was ganz Spezielles. Wetter macht Spaß.

10.09.2007

Wohnraumoffensive für Arme.

'S ist vollbracht. Der Umzug. Nun auch schon wieder über 'ne Woche her, aber in der Wohnung sieht's immernoch aus, als wär's erst gestern gewesen. Naja nicht ganz. Inzwischen steht alles so in etwa an seinem Platz, alles ist gestrichen, fast alles ist eingeräumt und das chaotisch- katastrophale Anti- Feng Shui weicht langsam einem gemütlichen Wohnflair. Nichts überhasten.

Ich hätte auch gerne schon eher gepostet, aber leider hatte ich bisher weder die Zeit, noch das Notebook dazu. Heute nochmal flott ein bisschen am Fremd- PC posten und später holt meine Mutter dann mein neues Notebook (für mehr hat's nicht gereicht) ab, welches ich wiederum heute Abend nach Dienstschluss bei Mutti abholen kann und dann. geht. das. los.

Oder auch nicht.. Mal sehen wie lange es dauert, bis da Internet reinkommt, aber man darf ja mal hoffen. Wollte nur Bescheid geben. Es geht voran.
Das Vogelkind total abgebrannt direkt nach seiner ersten Autofahrt. Der sieht nicht immer so aus.

Music Minute: Herzschlagmusik.


Mir geht das Herz auf. Irgendwie fühle ich mich in bessere Zeiten zurückversetzt, wenn ich diesen wundervollen Clip sehe. Eine kleine Geschichte aufgewühlter Emotionen unter Knaben, begleitet von Revolverheld. "Unzertrennlich". Schluchz.

Über eventuelle Motive der homophilen Clipgestaltung spekuliert man nicht.

Music Minute: Mi chica latina.

Ganz am Anfang mochte ich die Frau Anthony- Lopez sehr gerne. Dann ging sie mit [P(uff)] D(a/i)ddy, erzählte stolz, dass sie es gar nicht schlimm findet, wenn für ihre einmal getragene Jacke 45 Chinchillas sterben mussten und kollaborierte mit jedem Rapper, den sie kriegen konnte, ohne das je was brauchbares bei rauskam. Eigentlich schon lange verschissen, aber vorgestern voller Begeisterung das hier vernommen:

Jennifer Lopez - Do it well. Das dazugehörige Album "Brave" führt mein "Plattenladen" "leider" "noch" "nicht"."". Bis es soweit ist einfach Dauerschleife.

Music Minute: Das hat man nun davon..


..wenn man sich einen dieser immer gleichen hiphopdeutschen Möchtegern- Ghetto- Clips doch mal von vorn bis hinten anschaut.

K.I.Z. - Geld essen. Alle gängigen Klischees erfüllt, dazu noch alberne Clockwork- Orange- Verschnitte, die da gar nicht reinpassen, aber: Minute 1:48- 1:53! Was wohl Bushido dazu meint?

Muss ich K.I.Z. jetzt gut finden?