10.10.2012

Das ewige Thema.


[Sonne. Auf Schulter. Die dann in alle Richtungen strahlt. Gerade mein Lieblingsmotiv.]

Es gibt ja Menschen, die behaupten, dass man sich nur tätowieren lässt, wenn man sich in einer Krise befindet. Sei der Anlass oder das Motiv noch so fröhlich - in die Haut stechen lässt man es sich nur, wenn irgendwas nicht stimmt.


[Eisvogel | Phoenix | Eisvogel. Wobei der zweite eher aussieht wie'n Specht.]

Möchte ich nichtmal anzweifeln diese These, aber bei wem stimmt schon alles. Bei mir nicht. Und deswegen hege ich diesen langjährigen Wunsch gerade wieder sehr und verbringe viel Zeit damit, mich durch alle möglichen Tumblr zu wühlen, um Inspirationen zu finden, aber irgendwie..


[Auge eines Menschen, der für's eigene Leben immer viel bedeuten wird.]

1.) Haben die meisten tätowierten Muskelmänner gleich den halben Oberkörper zutätowiert, und das mit Gesamtkunstwerken. Das geht für mich nicht, weil ich meinen Patienten keinen komplett tätowierten Arm ins Gesicht halten möchte, und weil ich auch ziemlich sicher bin, dass das mein Budget nicht vorsieht und...

2.) Haben die meisten tätowierten Muskelmänner Muskeln. Deswegen heißen sie so. Und auf denen sieht jedes Motiv irgendwie heiß aus. Wenn ich mir dann allerdings verschiedene Motive auf meiner Hühnerbrust bzw. auf meinen schmächtigen Oberärmchen vorstelle... Ich denke, da kann auch einiges ziemlich albern aussehen.


[Zweimal Banksy.]

Was ich nicht möchte, sind chinesische oder arabische Schriftzeichen, und Tribals gegenüber bin ich auch eher skeptisch. Und Farbe muss auch nicht unbedingt sein. Höchstens als Akzent, so wie in den beiden Banksy-Motiven, die ich mir gut vorstellen könnte. Scratch Marks auf der Brust hatte ich mir auch erst ganz hübsch gedacht, aber da bin ich inzwischen eher der Meinung, dass das vielleicht zu bemüht wirken könnte, und Vögel, die aus einem Baum geflogen kommen, sind auch sehr schön, aber vielleicht ein bisschen viel für'n Anfang.


Diese Bilder hier finde ich irgendwie auch spannend als Inspiration, aber mit der Umsetzung könnte es eventuell schwierig werden.

Falls also irgendjemand irgendeine Meinung hat, oder nützliche Tipps zum Thema geben kann, oder gar ein Studio in Dresden empfehlen kann - die Kommentar-Box steht jedem offen.

Prost derweile.

*plöpp*

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich mag den Phoenix.
Alles andere ist zu viel und/oder zu assi.

André hat gesagt…

Ich habe mich damals auch gegen Namen/Schriftzüge und tribals entschieden. Letzlich habe ich das Motiv selber gestaltet. Mir war auch wichtig, dass es nicht jederzeit ersichtlich ist. Sowas reduziert die Chance es irgendwann zu bereuen :D

Mein Tätowierer war im Kugelhaus... Ich habe aber keine Ahnung ob die nach sieben Jahren immer noch dort sind.

Your Mother hat gesagt…

Du hast ein Tattoo?
Da weißt du doch schonmal, was du mir in Berlin bzw. auf der Fahrt dahin unbedingt zeigen musst ;)

Selbst gestalten trau' ich mir halt irgendwie nicht zu. Aber so, wie es in den Beschreibungen auf der Homepage vom "Bunten Wunder" klingt, mögen die das auch, wenn man nur mit einer Idee im Kopf da auftaucht, und dann bekommt man sein Motiv individuell gezeichnet... Mal sehen. Auf jeden Fall werde ich bald mal hingehen, denn die Wartezeiten da scheinen wirklich erheblich zu sein ;)

Mutti hat gesagt…

Bin auch für die Phönix..hat was beschützendes und freies das Bild... und Stelle.. mh.. vielleicht der linke Oberarm, wo er nah an deinem Herzen ist und "draufschauen" kann...

Preciosa hat gesagt…

Also ich persönlich bin ja für Banksy 2. Wenn man den Abstand zwischen Ballon und Mädchen verringert, kann das sogar noch auf eine Wade passen. Oder auf die Brust. Oder, oder ;)

Your Mother hat gesagt…

Ich werd' die Tage mal versuchen, einen ersten Beratungstermin im Bunten Wunder zu machen, und so wie ich das verstanden habe, mögen die das auch, wenn man einfach nur eine grobe Vision vorträgt, und dann werden Vorschläge gemacht und mögliche Motive besprochen und entworfen. Da kann ich ja orientierungsmäßig erstmal ein bisschen was von dem, was mir gefallen würde, mitbringen, und dann mal schauen, was eventuell noch draus wird ;)