18.05.2011

It was relief.



Ohne jetzt jemanden spoilen zu möchten, aber das Finale der siebten Staffel der Desperate Housewives hat mich zum weinen gebracht. Und wenn mich irgendwas zum weinen bringt, rede ich doch so gern darüber.


["Love has gone" by David Armstrong - Acoustic Cover.]

"My biggest fear about marriage was that someday, you'd leave me. I, I grew up in a home where people left and I had to clean up after and I just couldn't go through that again. So, when I didn't see your suitcase, I thought well here it is, my worst fear, he's gone.
And then I thought, Oh damn, Paige's car seat is in Tom's car and I'll have to get a new one. You had just left me and I was thinking about a car seat. It was so weird, I kept waiting to feel devastated but instead I felt, I didn't know, I, I couldn't put a name to it.
Then when I walked in and you were back, I suddenly realised what I had been feeling the whole time you had been gone. It was relief. I was relieved."



...und wie sie so "relief" sagt, brechen bei mir die Dämme...

Vielleicht ist mir der Druck gerade nur wieder zu viel. Vielleicht bin ich ja aber auch erschöpft. Wenn nicht einmal Lynette und Tom es schaffen, wo soll ich es denn her nehmen?

Ugh.

Aufgewühlt ins Bett.

Gute Nacht, krude Welt.

Kommentare:

Rich Rubin hat gesagt…

ach, für mich sind das gute nachrichten. weil ich mit "melrose place" sozialisiert wurde, war für mich doug/tom eigentlich immer schwul. jetzt kann er vielleicht wieder im einklang mit seiner sexuellen identität leben. hehe.

und sonst? es gibt keine brauchbare alternative, oder?

Your Mother hat gesagt…

...für mich waren die beiden das absolute Traumpaar. Und ich mochte ihre Streitkultur. Ich hab' mich den beiden immer so verbunden gefühlt. Und auch wenn ich ein bisschen verliebt war in Tom - das hätte ich Lynette niemals antun können ;)

Weiß auch nicht.. ist merkwürdig, wenn man mit fiktiven Charakteren so mit leidet. So gesehen erfüllen die Housewives tatsächlich ihre Rolle als Nachfolger von Sex and the City, die ich ihnen 2004 nicht zugestehen wollte...

Tom und Andrew fänd' ich allerdings auch spannend... Wenn sich Lynette in die Kiste irgendwie mit rein- patchworken lässt... Bin gespannt ^^

Worauf bezieht sich die Frage nach der brauchbaren Alternative? Auf die Echtzeit oder auf die Fernsehwelt? In der Fernsehwelt kenne ich zur Zeit kein alternatives Paar, dem ich mich ähnlich nah fühle, nein ;)

Siselia hat gesagt…

Ich bin seit Anfang diesem Jahr auch ein riesiger DH fan geworden. Ich kenn jetzt nach einem guten Monat alle Episoden, verrückt oder? In diesem Finale musst ich auch schluchzen...das ist aber bei Lynette-Storys oft so. Ich war sowas von enttäuscht als sie sich wirklich trennten. So weit ich weiß kommen sie aber wieder zusammen...wäre irgendwie sinnlos wenn nicht oder?