20.10.2011

"Naja, das kommt ja drauf an, WIE schwul der is'."



Neben "Schwiegertochter gesucht", "Bauer sucht Frau", "Mitten im Leben" und anderen kurzweiligen, sozial und intelektuell völlig irrelevanten Formaten versuche ich mich ja dann und wann auch mal ernsthaft zu interessieren.

In Leipzig wurden mir die 37°-Reportagen aus der ZDF-Mediathek empfohlen, die sind recht nett, aber Pflichtsendung werden sie wohl für mich nicht. Aber wenn es um die liebe Zielgruppe geht, da sitze ich ja immer gebannt vor'm PC und leide mit.

Und weil mein buntes, kleines Schreibheft hier nach wie vor der erste Treffer bei Google ist, wenn man "schwuler Blog" oder "schwules Blog" eingibt, nur weil ich es mal als Überschrift hatte, während wahrscheinlich jeder zweite schwule Blogger in Deutschland engagierter ist, als ich, und weil ich letztes Wochenende in Leipzig dreimal nach meinem Coming Out gefragt wurde, wo ich erstmal wieder überlegen musste, wie die Geschichte noch gleich ging, was zeigt, dass Homosexualität nach wie vor etwas Besonderes zu sein scheint, muss ich dem mal wieder ein bisschen gerecht werden und präsentiere:

"Ich darf nicht länger schweigen - Ein schwuler Theologe outet sich" über den Umgang mit Homosexualität in der katholischen Kirche und

"Schwule Sau - Der neue Hass auf Homosexuelle" über ein, wie es in der Beschreibung genannt wird zunehmend auffälliges "Rollback" in Fragen der Toleranz gegenüber Homosexualität, vor allem unter Jugendlichen.

Beides interessant, und beides gleichermaßen traurig, weil es doch bisweilen beklemmend wirken kann, wie relevant die Frage der sexuellen Orientierung nach wie vor ist und wohl auch immer bleiben wird. Von den Aufnahmemodalitäten zur Blutspende will ich gar nicht erst anfangen.

Und wenn jetzt jemand "schwules Blog" bei Google eingegeben hat und sich darunter ein Blog voller nackter Männer vorgestellt hat: Die kommen auch bald wieder ;)

Ich geh' ins Wetter.

*plöpp*





Kommentare:

Christian hat gesagt…

Someone Special

I wake up to the sound of rain upon my sill
Pick up the pieces of my yesterday old thrill
Can I deliver this used up shiver
To how I pronounce my life
And leave it up to faith to go by its own will


..So lange nicht mehr hier gewesen..

Back row to the left
A little to the side
Slightly out of place
Look beyond the light
Where you'd least expect
There's someone special


..ein Blick in diese Augen..

A foggy morning greets me quietly today
I smell a fragrance in the wind blowing my way
And ever further I run to find him [her]
I yearn to define my life
Placing my faith in chance to meet me in half way


..keine Zeit vergangen..

Back row to the left
A little to the side
Slightly out of place
Look beyond the light
Where you'd least expect
There's someone special


..wundervoll wie damals..

And he's [she's] here to write his [her] name
On my skin with kisses in the rain
Hold my head and ease my pain
In a world that's gone insane...


..den Traum wieder abonniert.

Das nächste Flugzeug wird es dir über den gesamten Horizont schreiben. Autos mit Lautsprechern werden durch die Stadt quäken, Werbung an und in den Fahrzeugen der DVB. Litfaßsäulen, Zeitungen. Eine Botschaft die du erhalten sollst, wirst du auch bekommen.


Herzliche Grüße
Christian


Poets of the Fall (.com)
Youtube: Poets of the Fall - Someone Special

Your Mother hat gesagt…

Ich weiß gerade nicht, was ich dazu sagen soll.

...

Aber es ist registriert.