10.05.2010

Läuft.


Wenn man schon von seinen Lesern daran erinnert wird, dass man lange nichts mehr gepostet hat, hat man wahrscheinlich lange nichts mehr gepostet. Es ist allerdings auch so viel einfacher, einfach einen Link ins Facebook zu kleben...

Heute also mal wieder der private Fortschritt:

Die Gagfah hat geschrieben. Siehe oben.

"Wir bedauern ihren Schritt und würden uns freuen, wenn Sie sich bei künftigem Wohnungsbedarf an uns wenden."

Eure Mutter würde sich freuen, wenn ich mich bei künftigem Wohnungsbedarf an sie wende. Dummdreist.
Und die junge Frau, die die Verantwortung dafür trägt, dass ich meine Wohnung seit dem Tag, an dem ich sie bezogen habe, gehasst habe, ist jetzt Chefkundenbetreuerin. Glückwunsch, Christel.

Immerhin, bisher wirft man mir keine Steine in den Weg. Ein Fortschritt.

Morgen treffe ich mich dann mit einer potentiellen Mitbewohnerin, die einen sehr sympathischen Eindruck macht und die ich, wenn sie live auch so nett ist, wie in ihren Mails, gern von mir begeistern würde. Ein kleines bisschen aufgeregt bin ich ja schon.

Und sonst so?

Die letzten Tage - Das Gute:


  • Leipzig
  • Quality Time mit Mann
  • Offen sprechen


  • Fettes Brot Live in der Messehalle. - Die Livealben "Fettes" und "Brot" lege ich wärmstens ans Herz
  • Dresden Tanzt in der Centrum- Galerie - Mister Big war da
  • Das Fahrrad ist wieder ganz
  • Sonnenschein und meine süßen, neuen kurzen Hosen
  • Wiedersehen mit C. nach 9 Monaten

  • Farbe
  • Die Hanuta- Sammelsticker der deutschen Nationalelf - wenn's auch der falsche Kader ist
  • Gentleman's neues Album "Diversity"
  • Amanda Jenssen's Album "Happyland"
  • Opi's 80ster


  • Meine endlich fertig renovierte Farm
  • Die Mai- Jolie

Die letzten Tage - Das Böse:


  • Kopfkino, Neid, Zweifel
  • Bornierte Gören, die sich auf Konzerten und Parties nur dann produzieren, wenn ihre Zielgruppe hinschaut und dazwischen mit verschränkten Armen und offenem Mund Kaugummi kauen
  • Apple wo man steht und geht und einmal verschissen bei einer lieben Person aufgrund meines Hubbard- Vergleichs
  • Anhaltende Hustenattacken
  • Kate Nash's neues Album "My Best Friend is You"
  • Projekt Nichtrauchen nach 5 Tagen kläglich gescheitert
  • Die Mai- Jolie

So hingeklatscht hat das keine große Aussagekraft, does it?

Ich sollte mich hier mal wieder in Konsequenz üben.

Kommentare:

kathleeniweni hat gesagt…

Da faellt mir doch auch nur ein Wort ein: Laeuft!

Your Mother hat gesagt…

^^

Läuft..

Octapolis hat gesagt…

Was ist mit dem Kate Nash Album nicht koscher?

Your Mother hat gesagt…

Es ist einfach öde. Und lieblos. Irgendwie. Vielleicht muss man sich auch reinhören, aber der erste Eindruck ist kacke ;)

André hat gesagt…

ich finds schon mal ganz uneigennützig toll, dass du mal wieder postest ^^

und das mit dem kate nash album betrübt mich auch... ich wollte mir auch mal karten für dresden kaufen, weil ich nicht nach berlin darf... und jetzt sind die alle und ich ganz unsicher ^^

Your Mother hat gesagt…

die karten sind alle und du bist unsicher? sei froh, dass sie alle sind ;)

André hat gesagt…

so bin ich halt, bevor das erste glas gin wirkt ^^

Your Mother hat gesagt…

jetzt wo du's sagst... und ich wunder' mich, wo der frust und die unsicherheit schon wieder herkommen...

prost! ;)

Rich Rubin hat gesagt…

frau nash, so so. was mich wirklich interessiert: was gibt's denn an der mai-jolie zu meckern? ficest-nochmal!

dantonbln hat gesagt…

Qualitytime ist ja so ein ganz furchtbares Wort, dass sich langsam in unseren Sprachgebrauch einschleicht. Ich denk dann immer an "Quality Street", Pralinen.

Your Mother hat gesagt…

@ herr rubin:

die horoskope hast du ja hoffentlich nicht geschrieben..

die bastelidee für die selbstgemachte etagère fand ich dafür ganz toll..

@ dantonbln:

die pralinen kenn ich leider nicht. oder zum glück. ich finde den begriff sehr schön. und "qualitätszeit" klingt bescheuert. für ein deutsches äquivalent wäre ich aber dankbar ^^

André hat gesagt…

ich dachte aber bisher immer dieses wort benutzt man nur für eltern, wenn sie ihre kinder stundenweise abtreten um noch mehr kinder zu buntelln... ^^ wieder was gelernt

Your Mother hat gesagt…

ich verstehe unter quality time einfach nur zeit, die man aktiv und bewusst miteinander verbringt und genießt...
aber auch deine definition würde der aussage ihren wahrheitsgehalt... naja egal.. ;)