23.03.2012

Sie sehen: Meine Haare.

...und als Entschuldigung für den fehlenden Post am ersten Tag meines neuen "Ab heute poste ich jeden Tag"-Lebensabschnittes hier der zweite Post am heutigen Tag.

Zwischen Bowle, Bouletten und Nudelsalat hatte ich nämlich vorgestern noch ein bisschen Zeit, zum Friseur zu gehen. Ich sehe aus wie immer, aber der Friseur war diesmal ein anderer. Denn meine Stamm-Janet hatte Urlaub und ich keine Lust, noch bis nächste Woche zu warten.

Der Corleone Barber Shop (Tel. 0351/8108788) in der Prießnitzstraße war es. Sehr hübsch, sehr grün, sehr Rockabilly - kann ich nur wärmstens empfehlen. Um mich nun zu empfehlen, fort vom Monitor, der Sonne entgegen.

*plöpp*

Kommentare:

Octapolis hat gesagt…

friseure stellen ja wohl den überbewertetsten berufstand dar. nichts gegen rockabilly, trotzdem. ;o)

Your Mother hat gesagt…

Rockabilly mag ich gern, und Friseure mag ich gern. Abgesehen davon, dass ich mich ihnen aufgrund ihrer Unterbezahlung auch ein bisschen verbunden fühle ;)

Octapolis hat gesagt…

da ist was dran. da erkennt deutlich man eine soziale ader, hehe.

Daniel hat gesagt…

Was zum... ? Der Fön!

Your Mother hat gesagt…

Was ist mit dem Fön? Erstaunt, dass er so lange durchhält? Er ist und wird immer meine große Liebe bleiben ;)

Your Mother hat gesagt…

Was ist mit dem Fön? Erstaunt, dass er so lange durchhält? Er ist und wird immer meine große Liebe bleiben ;)