12.07.2010

Wir machen jetzt Idylle.


Ab morgen stehen wieder Umzugsvorbereitungen an, und da aus einem ausführlich reflektierten Bericht über meinen Kurzurlaub auf dem väterlichen Campingplatz eh wieder nichts wird, gibt's einfach eine flotte Fotoschau.

Oben ich nebst Erzeuger in Tümpel - für den Flüssigkeitshaushalt war bestens gesorgt, aber vielleicht sollte ich doch wieder anfangen, zu essen.

Neben dem herrlich erfrischenden Wasser direkt vor der Tür und dem kühlen Bier waren die lustigen Tiere am Platz das größte Highlight. Ich hab's doch so mit Tieren:


Mein nasser Freund Waldemar. 14 Jahre alt, langsam und nass. Und soooo geduldig, wenn es um externe Bestreichelung ging. 1 Traum von einem Hundegreis.


Meine nasse Freundin Blindmiez. Blind und nass. Zumindest gab sie sich als blind aus und wurde auch entsprechend beworben. Als sie dann aber eine Libelle nach der anderen schnappte, kamen in mir Zweifel auf. Das eine Auge ist nur noch glasig grau, aber auf dem anderen sieht sie wohl noch ein bisschen was. War aber auch egal, denn: soooo geduldig, wenn es um externe Bestreichelung ging. Und fotogeil. 1 Traum von einer sehbehinderten Muschi.


Mein trockener Freund Albinoglotzmarini. Landete im Dekolleté von Vati's Freundin, wurde zeitnah aus Selbigem herausgeschüttelt und spazierte dann gemächlich über's Gehöft. Und glotzte. Käfer mit Glubschaugen sind so viel lustiger als Stino- Käfer.


Meine weniger unterhaltsamen, aber auch anwesenden Freunde Fisch mit Toastbrot und fickrige Libelle. Der dicke Fisch war dankbarer Abnehmer des übrigen Vollkorntoastbrots, und was die Libellen da im Schilf getrieben haben, das war Insektenporno hoch 10. Eine lustige Truppe.


Außerdem war das Wetter schön und überhaupt und sowieso, und ein bisschen tat es mir ja leid, dass ich die Museumsnacht sausen lassen musste - emotional bedingt war das aber wahrscheinlich doch das Beste was ich machen konnte, und abgesehen von kleineren Ausfällen in ruhigen Minuten habe ich damit eigentlich das Beste aus diesem Wochenende gemacht und mich letztlich sehr gefreut, mal wieder 2 Tage lang nur mit Kreuzworträtseln, Kopfsprüngen, Tieftauchungen, Bietrinkungen und Skatspielungen beschäftigt gewesen zu sein.


Ländliches Idyll, du fetzt.

Kommentare:

Spontiv hat gesagt…

hm. du bist zum essen eingeladen. möglichst bald! ;-)

André hat gesagt…

das sind ja mal viele tiere. aber alleine die tatsache dass es nicht nach 38 grad celsius aussieht macht mich total hotionsp ^^

Your Mother hat gesagt…

es waren aber viele grad celsius... wir hatten nur den entschwitzungstümpel direkt vor der tür ^^