30.01.2009

Kleine Rituale machen den großen Unterschied.


Erwiesenermaßen dienen bewusst zelebrierte Rituale der Psychohygiene, und mögen sie noch so klein sein.

Anregung heute:
Das Vintage Abendbrot, inspired by entspannten Rentnern im häuslichen Umfeld.

Kennen sie das auch? Es ist Januar, sie kommen am späten Nachmittag von einem anstrengenden Arbeitstag nach Hause, und als sie ihr Wohnzimmer betreten, stellen sie fest, dass es bereits stockfinster ist, wo ihnen im Altweibersommer noch die Sonne auf die Couch schien. Frustriert setzen sie sich an den Computer, klicken sich durch ihre eigene, kleine Cyberwelt, nebenbei bemerken sie immer wieder beiläufig, dass sie eigentlich noch etwas Sinnvolles erledigen müssten, aber bevor es dazu kommt, hat sich der Cursor schon wieder in die Bookmark- Leiste verirrt. Im besten Fall schmeißen sie noch die Waschmaschine an, den Rest machen sie halt morgen. Kurz vor acht fällt ihnen ein, dass sie eigentlich nach sechs der schlanken Linie zu Liebe nichts mehr essen wollten, da sie aber Hunger haben, verschlingen sie hektisch noch den nächstbesten Snack, um 19:59 sagen zu können "Wenigstens hab' ich nach acht nichts mehr gegessen."

Wie wäre es stattdessen mit einem zelebrierten Dinner? Oder wie es Großmutter nannte: Abendbrot. Einfach mal frisches Brot kaufen, bisschen Rohkost aufschneiden, eine Kerze entzünden und das Bier um der festlichen Atmosphäre Willen in ein Glas umfüllen. Das Ganze dann auf einen Tisch stellen, an den Tisch setzen, begleitend wahlweise ausgewählte Dinniermelodeien oder die Tagesschau und sie glauben nicht, wie entspannt sie nach dem finalen Bäuerchen lächeln werden.

Weißte Bescheid.

Mir hat's geschmeckt.

Kommentare:

Rich Rubin hat gesagt…

o, das kenne ich. und wir tun es auch ganz gern.

aber voll neid sehe ich, dass es bei dir viel ordentlicher serviert wird: http://jausen-station.blogspot.com/2007/11/flotte-biene.html

Your Mother hat gesagt…

Die feierliche Servierung gehört doch zum Eventcharakter dazu... Das Bierglas habe ich mir extra noch im Eurofuchser gekauft... Aber so schöne Teller wie ihr hab' ich nicht ;)

Anonym hat gesagt…

ist das wirklich brot? das sieht doch aus wie brötchen ^^

Your Mother hat gesagt…

Hat keiner behauptet, dass das Brot ist... Brot kann alternativ durch frische Brötchen ersetzt werden ;) In diesem Falle ein Roggenschrot- und ein Kutscherbrötchen ;)