22.02.2007

Nostalgie rockt tierisch.

"Ich bin Adam! Prinz von Eternia und Verteidiger der Geheimnisse von Schloss Grayskull. Dies ist Cringer, mein furchtloser Freund. Wunderbare Geheimkräfte erschlossen sich mir als ich eines Tages mein Zauberschwert ausstreckte und sagte: 'Bei der Macht von Grayskull. Ich habe die Kraft!' Cringer wurde zur mächtigen Battlecat und ich wurde He- Man, der mächtigste Mann des Universums. Nur drei andere kennen das Geheimnis. Die Freunde Sorceress, Man- at-Arms und Orko. Gemeinsam verteidigen wir die Geheimnisse von Schloss Grayskull vor den bösen Mächten von Skeletor."

Muss ich dazu mehr sagen? Lange lange vergessen, drängte sich He- Man kürzlich zurück in mein Gedächtnis und nun habe ich es endlich geschafft, mir auch mal wieder ein paar Folgen zu "kaufen".
Ich weiß nicht, wann ich diese Serie zum ersten Mal gesehen habe. Ich glaube, das fiel ungefähr in die selbe Zeit, in der ich in Berlin zum ersten Mal den Sender K1 sah, der heute Kabel 1 heißt und damals die Schlümpfe im Vormittagsprogramm sendete. Ich hätte die bundesdeutsche Hauptstadt kennenlernen können. Aber mit 6 waren mir die Schlümpfe einfach wichtiger.

Diese Geräusche. Diese Synchronstimmen. Und ich erinnere mich noch dunkel, dass ich mich immer sehr gefreut habe, wenn sich (der voll bekleidete) Prinz Adam in (den nur schwach bekleideten) He- Man verwandelt hat. Es war also doch nicht Andreas Elsholz mein erster Schwarm. Es war He- Man. He- Man rockt sowas von! Ich liebe es.
[Filed under: "Woran du merkst, dass du alt geworden bist."]

Nicht zu vergessen natürlich die Bebilderung meines allerliebsten Lieblingshelden dieser Serie, der Battlecat.
Nein, Moment.

1 Kommentar:

Torsten hat gesagt…

Ich war ja mal im He-Man-Club, so mit Clubausweis aus der Maerchandise-Zeitschrift. Jeden Tag eine gute Tat musste man tun. Naja, ging nicht lange gut. Klick mal hier: 30 mins of 80s Cartoon Openings - geht gleich richtig los. Grad kommt Ghostbusters.