21.03.2010

Apple dich doch ins Knie.


Schweden war sehr schön, und die Top 10 kommt auch noch, irgendwann, aber bis dahin hier erstmal die Bottom 1:

1. Die Äpfel fliegen tief.

Ich und Apple, wir haben ein bisschen eine schwierige Beziehung. Es war mal neidbedingte Antipathie, so langsam wächst es sich zu einer regelrechten Feindseligkeit aus. Ich kann diesen Apfel einfach nicht sehen. Könnte ich mir Apple leisten, würde das vielleicht anders aussehen, aber da dem nicht so ist, verteufle ich Apple als eine Marke, die die Zweiklassengesellschaft unterstützt und der Microsoft- Klasse das Gefühl gibt, scheiße zu sein, weil sich auf ihren Elektrogeräten kein abstraktes Obst findet.

Und mit dieser Einstellung hat man in Schweden ein Problem.

Ich sitze im Bus, die Dame neben mir fotografiert die vorbeiziehende Landschaft mit ihrem iPhone.

Ich sitze bei Subway, der Herr am Tisch gegenüber checkt die Börsenkurse auf seinem iPhone.

Ich gehe in den Buchladen, an jeder Ecke steht ein iMac samt kabelloser Mighty Mouse.

Ich flaniere durch Uppsala, vor jedem Café sitzt ein Bohemian mit MacBook auf dem Schoß.

Ich spurte durch Stockholm auf der verzweifelten Suche nach Mitbringseln, stattdessen finde ich einen Apple Premium Reseller nach dem Anderen.

Ich könnte das weiterführen. Aber der Punkt der massiven Überpräsenz des Apfels ist belegt.

Freue ich mich also, als ich den Flieger zurück in ein weniger verapfeltes (Nein, Holger Apfel, nicht du..) Land besteige, schlage das frisch gekaufte Q Magazine auf - auf Seite 36 hält sich Tinashé ein iPhone vor's Gesicht, auf Seite 38 scannt Adam Young sein Antlitz auf ein MacBook.

Ich wollte schreien.

Wieder zurück im müden Elbflorenz setze ich mich in die S- Bahn zum Bahnhof Neustadt, mein Sitznachbar zückt eine lederne Handytasche, ich hole bereits zum Schlag aus, doch was zaubert er hervor? Ein Nokia- Mobiltelefon.

Manchmal ist es doch ganz schön, in Sachsen zu leben.

Kommentare:

Christian hat gesagt…

Hm. Was soll ich blos machen! Ich kann dir nie wieder was schreiben! Weder hier noch im Gesichtsbuch.

Ein Drama!

Clamix hat gesagt…

Soll es kaufen, wer will.
Für mich passen bei Apple Preis und Leistung nicht zusammen.

Christian hat gesagt…

@clamix

das gleiche hab ich mir bei hp & windows auch gedacht ;)

Ron hat gesagt…

ohjeh... dieser kommentar wurde von einem Mac Book geschrieben ...

Your Mother hat gesagt…

@christian & ron:
schande über euch.
aber ich kann vergeben.
es gibt schließlich auch in dresden den ein oder anderen menschen, mit dem ich mich sehr gern umgebe und der komplett mit apple eingedeckt ist, ich habe gelernt, es zu.. äh.. ignorieren. nur in schweden war's mir halt ein bisschen arg viel..

@clamix:
dankeschön ;)

Danny hat gesagt…

Es kommt ja auch auf den Menschen und nicht auf die in seinem Besitz befindliche Technik. Ein iPhone macht aus einem Arschloch noch keinen guten Typen. Oder?!

Your Mother hat gesagt…

Einen Guten nicht. Aber einen Cool- Hipp- Weltmännischen. Der den Globus bereist, seine Träume lebt, über den Dingen steht und dazu unverschämt gut aussieht.

So zumindest begann mein gespaltenes Verhältnis zu Apple... ;)

Danny hat gesagt…

Danke für die Blumen. Ich hab nämlich auch so ein Ding... ;-)

André hat gesagt…

wenn auch steinalte ipods dazu zählen, würde ich mich dem kompliment noch anschließen wollen ^^

André hat gesagt…

wenn das der preis ist um cool zu sein. bitte, so sei es :D