10.04.2010

Lazy Saturday Night, hosted by Carrie Bradshaw, The Shures and some Dumbass from China.



Wenn die Mutti nichts weiß, macht sie Soljanka. Fundstücksoljanka, in unserem Fall.

Heute zum ersten Mal seit langem wieder einen Besuch bei DListed gegönnt und direkt freudig vom aktuellen Sex and the City- Trailer empfangen worden. Erst wurde mir das Höschen ein bisschen nass, dann strahlte ich über beide Wangen, dann trat Aidan ins Bild. Diese weinerliche Trantüte von Tischler bekommt tatsächlich nochmal Relevanz. Ugh.

Es ist zwar inzwischen gute 6 Jahre her, dass ich das letzte Mal Carrie war, aber ich fühle mich involviert und angesprochen, wie zur Stunde 0. Entsprechend hat es Philipp Big aber auch nicht anders verdient.

Als Schmankerl am Rande haben die Musikbeauftragten in charge "Can't touch it" von Ricki Lee wieder vom Dachboden geholt. Passt ganz fantastisch, wie ich meine.

Per folgender Definition, die ich gern als "Humbug der Woche" betiteln möchte, ist Carrie Bradshaw dämlich.

"Der Dumme lernt aus seinen Fehlern,
der Kluge aus den Fehlern der Anderen."

Chinesische "Weisheit".


Kein Mensch ist qualifiziert, über einen anderen Menschen zu urteilen, so lange er sich nicht selbst einmal in der be- und gegebenenfalls verurteilten Situation befunden hat. Und der Satz "Ich kann mir vorstellen, wie du dich fühlst." ist zum einen Nonsens und zum anderen der blanke Hohn für den, der ihn sich anhören muss. Beides durfte ich in den letzten Wochen am eigenen Leib erfahren.

Erfahrungslernen ist einfach essentiell, und man sollte dankbar sein über jeden Fakt, jeden Zusammenhang und jede Emotion, die man durch eigenes Erleben lernen darf, statt sie sich irgendwo heraus lesen und als gegeben hinnehmen zu müssen.

In der Konsequenz gehört dem verantwortlichen Chinesen da mal eine flache Hand an die Stirn geklatscht. Mit Schmackes. Vogel.


Die Selbsterfahrung Zürich hatte ich bisher noch nicht, die Selbsterfahrung Wien dagegen schon. Entsprechend verwirrt war ich, als ich Post aus Wien bekam und die Briefmarke mir weis machen wollte, Zürich läge ebenfalls in Österreich. Bis ich mich erinnerte, dass die Schweiz und Österreich die UEFA Euro 2008 gemeinsam ausgerichtet hatten, war ich geographisch schon wieder dermaßen verwirrt, dass ich bei Wikipedia nochmal nachhaken musste. Ich war doch in Geo immer Kreide holen.

2 Jahre alte Briefmarken gehören eingestampft.

Und als plumpe, aber doch naheliegende Überleitung hier noch eine Kooperation der Nationalitäten: The Shures, die wir gemeinsam mit Nick Pitera schonmal hatten, musizieren nach wie vor und machen das auch nach wie vor ganz toll.

Links "In my Head" (Jason Derülo), rechts "Telephone" (Lady GaGa/ Sasha Fierce).



...und das mit dem Herrn K. scheint irgendwie keinen zu interessieren. Recht so.

Gut's Nächtle!

Kommentare:

kathleeniweni hat gesagt…

Danke für den Trailer ... kenne ja deine Meinung zu Aidan, aber mir fällt da nur ein: Hach, Aidan ...

Your Mother hat gesagt…

Nur weil ich dich so sehr mag, ignoriere ich das. Sollten wir uns den Film zusammen ansehen, können wir ja eine Pufferperson zwischen uns setzen ;)