23.08.2012

Attack Music.



Meine Urlaubsbilder anzuschauen tut irgendwie gerade mehr weh, als dass es Freude bereitet, denn neben den heiteren Dingen, von denen man im Blog auch gern berichtet, dauerte ja doch jeder Tag 24 Stunden. Und die waren nicht alle heiter. Und nachdem ich nun schon den dritten Tag in Folge daran scheitere, endlich mal den nächsten Reisetag in einen Blogpost zu verwandeln, würde ich es erstmal mit anderem Content probieren, damit es überhaupt weiter geht.



Nämlich Musik. Die mich gerade aufbaut. Warum sie mich aufbauen muss, darauf möchte ich nicht weiter eingehen, denn scheinbar hat Frollein Vendetta nichts Besseres zu tun, als jegliche Links, die irgendwelche Informationen über meine Person enthalten, direkt an höhere Stelle weiter zu schicken, aber seien sie versichert: Musikalische Aufbauarbeit ist gerade nötig.



Deswegen hier drei Bonbons aus meiner aktuellen Playlist. Zwei davon alles andere als aktuell, aber im Blog hatte ich sie noch nicht, deswegen trotzdem. Oben Plan B mit "Deepest Shame" aus ihrem neuen Album "ill Manors", in der Mitte "Golddust" von DJ Fresh, und hier direkt drüber Awolnation's "Sail".

Macht Mut.

*plöpp*

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hey Du...

da ich gerade ähnliches durchmache (also zumindest denke ich, dass wir beide vom Liebeskummer geplagt sind), sei dir versichert, ich denk ganz dolle an dich und würde dich jetzt gern mal drücken! Wenn ich am Samstag in Dresden am Elbufer Clueso mit "Herz" höre, werd ich ganz doll an dich denken und mir nur das Beste für dich wünschen!!!

LG, Susanne :)

Your Mother hat gesagt…

...und du meinst, bei Liebeskummer ist Clueso am Elbufer eine gute Idee?

Aber dankeschön :) Genieß das Konzert und das hoffentlich bombastische Wetter :D

Anonym hat gesagt…

Naja, ein selbst auferlegtes Philipp Poisel-Verbot muss für's Erste reichen!? ;) :/ Und Clueso kann ja auch "fröhliche" Sachen spielen und gut schaut er ja auch aus. Vielleicht kommt man da ja ganz kurz auf andere Gedanken!? :)

Your Mother hat gesagt…

..er kann auch fröhliche Sachen singen, ja, aber das wird er wahrscheinlich nicht ausschließlich tun ;)

Ich wollt's dir jetzt nicht schlecht reden, es wird sicher ein Hochgenuss. Und wenn zwischendurch mal ein Song kommt, zu dem der Liebeskummer raus bricht, kann das ja auch mal gut tun :)

Anonym hat gesagt…

Update: Es war ein wahnsinnig tolles Konzert, vor einer atemberaubenden Kulisse! Und bei "Herz" hab ich mir für uns beide was gewünscht... ;)

LG, Susanne

Your Mother hat gesagt…

Das ist lieb :)

Ich hatte erst überlegt, es auch von draußen anzuhören, aber dann wollten die lieben Menschen, die ich da treffen wollte, doch lieber auf der Brücke stehen, das wollte ich nicht, und dann war nix mit Clueso. Freut mich, dass es schön war!!