01.08.2012

Oder-Neiße-Radweg, Tag 9.

Gefahrene Strecke: Anklam bis Seebad Heringsdorf, ca. 65km, runter gejodelt in 3einhalb Stunden, weil meine Herbergsmutter mittags an den Strand wollte.

Unterkunft: Großartiges Zimmer mit Bad, TV, Kühlschrank, Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster, Couch uvm. im Seebad Heringsdorf, 5 Fußminuten zum Strand, 35€ pro Nacht für 3 Nächte jetzt.

Angerufene Herbergen, bis ich diese Unterkunft endlich gefunden hatte: 47.

Ausgegebene Euros im Sky Supermarkt, um nun endlich zur Völlerei übergehen zu können: 35.

Bebadete Gewässer: 2, weil ich es gestern wetterbedingt nicht geschafft hatte, meinen Vorsatz, täglich baden zu gehen, einzuhalten. Daher eine ausgiebige Runde im Wollgastsee und eine schnelle Runde in den Wellen der Ostsee bei tief stehender Abendsonne, während ein freundliches Paar, das es sich mit einer Flasche Wein und zwei Gläsern in seinem Strandkorb gemütlich gemacht hatte.

Wunderschön. Nur die ganzen Paare, die machen dann und wann schonmal die Augen feucht. Mir fehlt mein Bubu.

Aber damit das nicht zu vordergründig wird, trinke ich jetzt noch ein Bier zusammen mit den Versicherungsermittlern. Oder Steffen Hallaschka. Oder wer halt grad dran ist auf RTL.

*plöpp*

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich freu mich so für dich, dass du so eine schöne Zeit hast! :) Und mir fehlt mein "Bubu" auch, deshalb bin ich in Gedanken bei dir...

Ganz liebe Grüße und genieß deine Zeit...

Susanne :)

Your Mother hat gesagt…

Bubus vermissen ist Mist... Ich hoffe, du hast trotzdem auch irgendwie Gelegenheiten und Möglichkeiten, dir den Sommer ein bisschen schön zu gestalten...

LG!!