03.05.2007

Wenn'se mich ma' seh'n...

...seh' ich wahrscheinlich so aus.

Nach intensiver Recherche und Praxistests hat sich herausgestellt, dass nix daran vorbei geht, den kamerainternen Blitz vom Motiv abzuschirmen, um rote Augen zu vermeiden. Blöderweise löst dieser Blitz den externen Blitz aus, so dass ich nicht einfach meine braune DDR- Bastelknete drüber kleben konnte.

Musste ich also kreativer werden und eine verrückte Blitzblende basteln. Blitzblende 1.0, noch komplett aus Pappe, geklebt mit Leim und doppelseitigem Klebeband, hat sich leider schon am ersten Partyabend im Downtown verabschiedet, so dass sie in obigem und unten stehendem Bild Blitzblende 2.0 sehen. Der Schirm ist noch ein Überbleibsel von Blitzblende 1.0, er klebt jetzt auf selbst gesägtem Holz, das vorher eine kleine Deutschland- Flagge hielt, die Schiene gehört zum Slave- Blitz, der ja aber sein Schiene gar nicht braucht.

Mein Opa wäre stolz auf mich. Erster Praxistest für's modifizierte Modell: Dresden tanzt!

Das nachstehende Bild noch extra, weil da die Kamera samt Blitzblende 2.0 schön scharf zu sehen ist.

Wem erzähl' ich das eigentlich?


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Mann oh Mann,

und meine Oma kocht den Kaffee mit Atomkraft.

Hat denn die Knipse keinen Anschluß für externen Blitz, so mit Kabel? Oder läßt sich der interne Blitz in seiner Wucht reduzieren? Irgendwie muß doch der Hersteller vorgesehen haben, Leute mit Kunstlicht aufzunehmen.

Alternativ kannste auch die Kamera auf Stativ montieren, Verschluß öffnen (Stellung B) und in ausreichender Entfernung einen Magnesiumwürfel abbrennen. Ist spektakulärer als ein Blitzlichtumlenkspiegel.

Gut Licht!

Gruß René

Torsten hat gesagt…

Eh ich kann mich damit ja nich aus. Machn Foto von mir bei Dresden tanzt! ;)

Andre hat gesagt…

@anonym:
Sicher hat der Hersteller vorgesehen, Leute in Kunstlicht zu fotografieren, deswegen gibt es ja die Rote- Augen- Reduktion, die halt nur so gar nicht funktioniert.
Der Blitz lässt sich auf 3 Stufen regulieren, aber egal wie stark der Blitz ist, reflektiert wird er von der Netzhaut trotzdem.. und ob ich da jetzt mit einem externen Blitz samt Kabel oder meiner lustigen Schirmpappe durch die Gegend laufe, ist auch egal. Abgesehen davon, dass für Canon Kompaktkameras kein anderer, externen Blitz angeboten wird. Da klafft ein großes Loch zwischen dem, was man eigentlich anbieten könnte und dem, was die großen Hersteller dann tatsächlich anbieten. Man hat's halt nicht einfach, wenn das Geld nicht reicht für Spiegelreflex ;)
Die Idee mit dem Magnesiumwürfel werde ich bei der nächsten Party mal umsetzen ;)
Und mit deiner Oma würd' ich an deiner Stelle dringend mal über umweltbewusste Alltagsgestaltung und alternative Energien sprechen.

@torsten:
Heimaturlaub? Dein Blog erzählt etwas von einem Klassentreffen, aber musst du da nicht die Klasse treffen? Soweit erstmal gute Fahrt :)

Torsten hat gesagt…

Hmm.. Klassentreffen ging bis drei und ich hab die Tage ne tighte Schedule, deswegen bin ich lieber ins Bett gegangen, anstatt nochmal discodancing.