04.02.2009

Déjà- vu.


Wer weiß, wo das (Bild oben) ist, weiß auch, wie beklemmend es ist, dort nach 22 Uhr eine halbe Stunde auf und ab zu laufen bevor man.... nichts erfährt und unverrichteter Dinge wieder den Heimweg antritt.

Shame on you if you fool me once.
Shame on me if you fool me twice.

Heute gab's nichtmal 'ne passende Ausrede dazu, aber wer bin ich, so etwas zu verlangen. Ungefickt ins Grab. So sieht's aus.

Update:
Gab doch noch eine Ausrede Begründung, die hat allerdings auch nicht geholfen. Im Gegenteil.

Zwei herbe Rückschläge hintereinander sind schon ein bisschen gemein für jemanden, der sich grad erst aus seiner letzten Pseudo- Depression rausgearbeitet hat, aber da ist ja immernoch der nahende Urlaub.

Berichte folgen demnächst.
So lange "Halo" von den Pussycat Dolls.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

kopf hoch

den rest an anmerkungen verkneif ich mir. die klingen immer nach geld fürs phrasenschwein.