16.03.2009

Bierdermann- GaGa. GaGa- Biedermann?




Mainstreammucke!

Richtig schlimmen Mainstream hatten wir schon lange nicht mehr... Wobei das ja auch drauf ankommt, wie der werte Leser schlimmen Mainstream definiert, aber nachdem ich am Samstag zum ersten Mal auf einer der schlimmsten Mainstream- Parties überhaupt (Night to Remember) tanzte, muss das mal wieder sein.

1. Lady GaGa.
Zwar mag ich "Poker Face" und "Starstruck" und auch "Just Dance" geht grad noch, wenn es ein bisschen hübsch geremixt ist, aber so richtig habe ich den Hype um Lady GaGa nie verstanden. Aus diesem Grund mal das Album besorgt und was soll ich sagen.. Ich versteh' den Hype immernoch nicht.

Übrig geblieben sind "Paparazzi" (s.o., li.), "Paper Gangsta", "I like it rough" und "Big girl now (featuring NKOTB)", aber wirklich neu ist da jetzt nix. Ihren Style beneide ich da schon eher (Bsp.1/ Bsp. 2/ Bsp. 3). Wenn ich groß bin möchte ich auch eine wasserstoffblonde New Yorker Musikantin sein (die Schwester ist jünger als ich).

2. Jeanette Biedermann.
Um so verwirrender, dass mir Jeanette's neues Liedchen "Undress to the beat" (s.o., re.)gefällt. Jeanette's Musik gefiel mir noch nie. Höchstens mal "Go back" oder "How it's got to be" mit 3,8 im Turm, aber offiziell gar nicht. Die Trennung von diesem Loten- Lothar scheint ihr gut getan zu haben.

So..
Haben wir da auch mal wieder drüber geredet. Tastatur funktioniert wieder. Tat sie zwar heut' Morgen noch nicht, weswegen ich extra eine Neue kaufen war, aber da hab ich für's nächste Mal wenigstens gleich 'ne Alternativtastatur in der Ecke stehen. Das Rotweinglas steht schon wieder gefährlich.

Undress to the beat!

Kommentare:

kathleeniweni hat gesagt…

Jeanette? Wirklich?

Your Mother hat gesagt…

Verzeihung. Ich behaupte ja auch nicht, dass ich mich nicht schäme...

Aber wenn sie mit Fliesenwerbung nix mehr verdient, müssen wir sie auch in ihrer Sangeskarriere unterstützen!

kathleeniweni hat gesagt…

Obwohl die Fliesen ja so vielversprechend waren ... (lach mich schlapp, das hatte ich ja schon wieder ganz vergessen, du Insider, du!)