02.07.2012

André - Hinter den Kulissen.


...und so sieht das dann aus, wenn die liebevolle Blumenmutter Nachtdienst hat. Können ja die Blumen nicht im Finstern stehen, während ich versuche zu schlafen zur Licht-Stoßzeit. Zumindest nicht die Lichtgeilen. Wohnen sie jetzt also temporär auf einem Backblech, das wiederum auf einem Kasten Freiberger wohnt, der wiederum auf einem Kasten Radeberger wohnt. Ja, wir sind zu faul, unser Leergut ins Netto zu bringen.


...und so sieht das dann aus, wenn ich mal das Gefühl habe, sterbenskrank zu sein. Bananenzwieback, Kamillentee, die Hipster-Devices und den Wui (der später noch vorgestellt wird) in greifbarer Nähe und dann liege ich in diesem Szenario auf dem Bett, bewege mich nicht und tue mir leid. Wobei ich vorhin unter der Dusche festgestellt habe, dass das wahrscheinlich die falsche Taktik ist, wenn ich irgendwann mit mir mal wieder auf einen grünen Zweig kommen möchte.

Egal.
Das war jetzt persönlicher Content, der früher immer ganz gut ankam, und kreativer wird's nicht mehr - die Dienststelle wartet bereits.

*plöpp*

Kommentare:

Preciosa hat gesagt…

Bei Kranksein empfehle ich Erasco-Hühnernudelsuppe und einen Disneyfilm. Bewirkt zumindest bei mir wahre Wunder! :)

Your Mother hat gesagt…

Mit diesen klaren Suppen, die immer schon so schmecken, als wäre man böse gewesen, kann ich immer nicht so richtig umgehen... Und als Film hatte ich mir einen Pixar-Film rausgesucht, wo dann aber die Audiospur kaputt war. Das lief dann alles nicht so optimal.

Aber da ich für jedes Geheimrezept offen bin, werde ich mir heute gleich Erasco Hühnernudelsuppe holen und sobald der Bauch wieder krampft eine meiner Disney-Original-DVDs einlegen. Da stimmt wenigstens die Audiospur ;)