27.07.2012

Oder-Neisse-Radweg, Tag 4.

Wieder kein Bild. Ich habe extra alle Systeme neu gestartet, aber es bringt nichts. Also weiter im visuell entspannten Stil:

Gefahrene Strecke: Guben bis Frankfurt/Oder, ca. 65 km (+14km zum Helenesee und zurück)
Unterkunft: Doppelzimmer als Einzelzimmer in einer Pension jwd in Frankfurt, 35€.
Gesehene Klöster: 1 (Neuzelle)
Gefundene Gründe, niemals nach Eisenhüttenstadt ziehen zu wollen: 1000 (gefühlt).

Es verbleiben: 370 km. Auf der Karte sieht es allerdings aus, als hätte ich die Hälfte schon weg. Also hat sich entweder der Radführer verrechnet, oder ich mich. Oder mein Auge trügt. Wir werden es spätestens dann erfahren, wenn ich eigentlich noch 200 km fahren müsste, aber schon in Ahlbeck bin ;)

Gerade sitze ich noch am Helenesee, aber die Musik des Helene Beach Festivals ist inzwischen so laut, dass man die Hilfeschreie der Entenküken kaum noch hört, weswegen ich jetzt wieder das Rad satteln werde, um pünktlich zur olympischen Eröffnungsfeier vor'm Fernseher zu sitzen. Zimmer war teuer genug.

*plöpp*

Kommentare:

Hans-Georg hat gesagt…

Ich verfolge jeden Tat deine Reiseetappe. Hört sich ja bis jetzt ganz entspannt an. Scheinst ja gut trainiert zu sein.
Gute Weiterfahrt!

Your Mother hat gesagt…

Freut mich :)

Kondition habe ich halbwegs, ja, aber ansonsten ist mein Trainingsstand auch nur eher mittel... Gestern bin ich einige Steigungen Gefahren und abends taten meine Knie dann weh ;)

Heute werde ich wohl nicht drumrum kommen, meine Regen-Ausrüstung mal zu testen... Ich werde weiter berichten :)

Anonym hat gesagt…

Ich bewundere deinen Mut und deine Ausdauer! :) Weiterhin gute Fahrt, wenig Fliegen zwischen den Zähnen, Blasen an den Füßen und Händen, jede Menge gutes Wetter und Eindrücke!

LG, Susanne :)

Your Mother hat gesagt…

Vielen Dank :)
Ich denke, das gute Gefühl, wenn man am Ende des Radwegs ankommt, wird für alle Blessuren und Mückenstiche entschädigen ;)