10.07.2012

Das kleine Reisetagebuch - England, Tag 6 (24.05.12)

Die Route! Sieht auch irgendwie wieder blöd aus, denn wenn man eine Straße zweimal fährt, ist dort nur ein dicker Strich, und es sieht nicht mehr wie eine Runde aus. Aber der Bus ist ja tatsächlich auf der gleichen Straße hin gefahren, auf der er auch zurück gefahren ist... Egal.

Wohin, fragen sie? Zur Kirkstall Abbey. Eine Zisterzienserabtei aus dem 12ten Jahrhundert, die ebenfalls nur eine gemütliche Busfahrt außerhalb Leeds liegt und zu den am besten erhaltenen Beispielen mittelalterlicher Klosterarchitektur in Großbrittanien zählt. Genau so steht es zumindest im Wikipedia-Eintrag.

Leeds an sich ist nämlich jetzt, ohne das vorschnell beurteilen zu wollen, aber meinem Eindruck nach eher weniger attraktiv für harmoniegeile Touristen. Sehr industriell, und ebenfalls laut Wikipedia-Eintrag zur Stadt die am schnellsten wachsende Stadt des Vereinigten Königreichs. Dementsprechend hoch gebaut und stark befahren. Aber wenn man seinen Blickradius nur ein paar Kilometer erweitert und jenen Blick dann einmal rund um die Stadt wandern lässt, findet sich gleich mehrere Hände voller charmanter Ausflugsziele. Deswegen wieder nicht direkt die Stadt, sondern das Umfeld.


War sehr schön. Und wie so vieles kostenfrei und mit dazu gehörigem, großen Park. Der zwar auch mit schönen Wiesen und einem idyllischen Flusslauf aufwarten konnte, aber die Wildflower Meadow, für die wir extra ans andere Ende des Parks gepilgert waren, war einfach nur eine grüne Wiese, auf der drei gelbe Blumen standen. Die allerdings auch schon den gesamten Wegesrand geziert hatten.


Da der Fußmarsch vom einen Ende des Parks zum anderen Ende allerdings auch nur 20 Minuten in Anspruch nahm, konnten wir das verschmerzen, und begaben uns schließlich auf die Suche nach etwas Essbarem für die Mittagszeit. Was beinahe wieder eskaliert wäre, denn wenn sich zwei Menschen auf die Suche nach Essen (hier kann man auch ein beliebiges anderes Substantiv eingeben) begeben, die beide keine Meinung und keine Vorlieben haben und denen alles recht ist, dann geht das schnell mal nach hinten los. Aber bevor dieser kleine Konflikt wieder den gesamten, restlichen Tagesverlauf mit Frust bedecken konnte, traten wir auf einmal ins Morrisons - ein großes Lebensmittelkaufhaus, in Dresden etwa zu vergleichen mit dem Kaufland. Nur, dass es bei Morrisons noch eine riesige Frische-Strecke gibt, an der man sich aus einem Berg an Gemüse, Obst und Salaten eine eigene Kombination zusammen stellen kann, um dann noch diverse frische, warme Teilchen dazu zu kaufen. Ich weiß, das klingt jetzt ein bisschen wie der DDR-Bürger, der zum ersten Mal Tomate-Mozarella isst, aber auch aufgrund unserer vorangegangenen Odyssee waren wir fast ein bisschen geflashed.


Das Essen durfte uns dann schließlich zurück in den Park begleiten, wo wir auf einer Wiese mit Blick auf den Fluss Platz nahmen, gemütlich picknickten und dann unsere Postkarten schrieben. Also, mehr ich. Travel Buddy schlief derweile.


Anschließend gingen wir noch einmal über die Straße ins Abbey House Museum. Ein Museum, in dem im Erdgeschoss das viktorianische Leeds des 19ten Jahrhundert nachgebaut ist, und in der ersten Etage Kinderkram ausgestellt wird. Also, ich weiß nicht, wie man das technischer bezeichnet. Halt lauter Stücke mit Kind-Bezug. War aber auch recht hübsch gemacht und ich glaube, auf der Kinderetage haben wir sogar mehr Zeit verbracht als im viktorianischen Leeds.


Lange konnten wir uns aber sowieso nicht mehr aufhalten, denn zum Feierabend waren wir verabredet mit der Gastgeberin, die gerne noch einen heben wollte, und so gingen wir wieder zur bereits für gut befundenen Außenterasse der Brewery Wharf und ließen uns dort noch ein kühles Pint schmecken.

War also quasi alles dabei, was einen schönen Donnerstag so ausmacht.

*plöpp*

Kommentare:

FeeMail hat gesagt…

Bin gerade mehr oder weniger zufällig hergestolpert und werde mich jetzt nachhaltig an den Englandbildern und natürlich auch an den Texten erfreuen. Danke!

Your Mother hat gesagt…

Aber gern :)
Es kommen auch noch 2,5 restliche Urlaubstage ;)