12.08.2009

Body, Mind and Life Shaping - Day 2.


Nur noch 5 Tage.

Vom zweiten Tag nicht all zu viel Neues zu vermelden. Mein Programm habe ich auch gestern eingehalten, tapfer geschwitzt beim Aerobic, tapfer abends die Kohlenhydrate weggelassen, die ELLE Decoration "gelesen" und den Abend diesmal mit einer Bionade Holunder ausklingen lassen.

Einzige Gefahrensituation gestern

Ich laufe 40 Minuten nach Mickten, um mein repariertes Fahrrad abzuholen, guckt mich der Fahrradmann nur treudoof an: "Oh, das hab' isch jetz' noch nisch geschafft.", kramt ein "Ersatzfahrrad" aus seinem Schuppen und bittet mich, heute nochmal wieder zu kommen. Was der aber unter einem "Ersatzfahrrad" versteht, wollen sie gar nicht wissen. Mein Podex schmerzt jetzt noch. Ein Szenario, das nur so nach einem kühlen Aperol Orange und einer Zigarette schreit. Ich trinke Leitungs- H2O und esse eine Nektarine.


Diese Nacht habe ich dann geträumt, dass ich rauche und bin ganz erschrocken aufgewacht. Habe 2 Minuten gebraucht, bis ich realisiert hatte, dass es nur ein Traum war. Und hatte trotzdem ein schlechtes Gewissen. Aber Traum zählt nicht.

Einzig negativ feststellen musste ich bisher, dass ich morgens genau so beschissen aus dem Bett komme, wie nach einem Abend mit einer Flasche Wein. Ich dachte ja, antialkoholisch würde man vor Schwung und Elan nur so sprühen und morgens förmlich aus dem Bett schnipsen, aber weit gefehlt. Nach 9 Stunden Schlaf musste ich heute morgen trotzdem noch 2mal die Snooze- Taste drücken. 9 Stunden sind aber eigentlich auch zu viel für mich. Morgen kräht der Hahn um 6.

Weißte Bescheid.

Drücken sie mir die Daumen, dass der Fahrradmann heute Zeit gefunden hat.

Power!

Kommentare:

Rich Rubin hat gesagt…

was den podex nicht umbringt, macht den podex nur härter.

du schaffst das!

Your Mother hat gesagt…

der podex mag aber auch nicht all zu dolle geschunden werden von ungefederten fahrradgabeln... habe mein fahrrad jetzt endlich wieder... wie butter unterm hinterteil =)

und herzlich willkommen zurück =)