20.08.2009

Juchheissasa, was bin ich froh, die Sonne scheint mir aus dem Po.

[Jemand hat mir eine Ansichtskarte aus Paris geschrieben. Ein guter Tag.]

Zurück aus dem fabelhaften Leipzig und auch gleich schon wieder weg. Bier trinken mit Lieblingsvati.

Derweile möchte ich nur jedem, der Selbstbewusstsein und Lebensfreude sucht oder Selbstbewusstsein und Lebensfreude gefunden hat und sich daran ergötzen möchte, wärmstens die aktuelle NEON, die ich auf der Hinfahrt nach und der Rückfahrt von Leipzig einmal von vorn bis hinten gelesen habe, empfehlen. Da schreit jede Seite "Selbstbewusstsein" und "Lebensfreude". Wirtschaftskrise und Patientenverfügung mal ausgayklammert. Herrlich.

In letzter Zeit erlebe ich vermehrt Tage, an denen ich das Gefühl habe, vor Glückshormonen zu bersten.

Anstrengend schön.

Kommentare:

Bex hat gesagt…

Na bitte!
Klappt doch mim lesen. Vielleicht solltest dir die Bücher einfach in Zeitschriftenformat drucken lassen;)

Your Mother hat gesagt…

herzlich willkommen bex... sehr sympathisch gewählter name, aus mir unerfindlichen gründen klingt es mir so nach biiiier ;)

zeitschriften lesen war ja noch nie meine schwäche... ich brauche halt ein absehbares ende.. solange das da ist, kann ich auch konzentriert lesen... aber ich würde halt auch gern bücher lesen können, denn es gibt so viele schöne bücher... die ungelesen in meinem regal verstauben ;)