30.08.2009

2 Jahre später.


So langsam kommt es an.

Es ist ja nicht so, dass ich mich nicht auf die neue Wohnung freuen würde. Also... naja... anderes Thema.

Aber zuerst kommt der Abschied von der Alten. Am 01. September ist es genau 2 Jahre her, dass wir hier eingezogen sind. Zeit verbindet. Angesichts all der Arbeit, die in dieser Wohnung steckt, noch mehr. Und mit Abschieden kann ich ja gar nicht gut.

Das Bild zeigt eins meiner zahlreichen Pflänzchen, das ich heute aus seiner angestammten Ecke operiert habe. 2 Jahre wuchs es fröhlich vor sich hin, unter Couch und Kommode hinweg, am anderen Ende wieder nach oben, hin und her, kreuz und quer. Ich mag das gern, wenn's ein bisschen wuchert. Pflanzentechnisch gesprochen.

Übrig geblieben ist ein bisschen Restpflanze, ca. 15 Verjüngungsopfer, die jetzt alle die Chance haben, neu zu wurzeln und eine ganze Menge Biomüll.



Ach, kleine Gerokstraße *seufz*

Das Gute daran ist, dass die Wohnung, bis auf mein Zimmer, unverändert bleiben wird, denn ich werde ja lediglich replaziert.

Seid gut zum schönen Laminat...

Kommentare:

Rich Rubin hat gesagt…

lässt sich eigentlich aus sentimentalen nudeln eine schmackhafte pasta zubereiten?
:>

Your Mother hat gesagt…

grundsätzlich lässt sich aus allem eine schmackhafte pasta zubereiten..

:)

Anonym hat gesagt…

Immer wieder informativ!