24.08.2009

"Für 2,50 kannst du nicht die Bibel verfilmen..."

...aber ein unheimlich charmantes Drehbuch.

Das perfekte Wetter, die perfekte Veranstaltung, die perfekte Gesellschaft... ich sage ihnen: Menschen, die man mag, und die sich neben einen setzen, zum Sonntag Abend... das ist Fulfillment at its Finest.

Aber von vorn:

Die Filmnächte am Elbufer luden heute zu großartigem Wetter zu ihrer diesjährigen Abschlussveranstaltung, hosted by the Premiere of "Whisky mit Wodka" (Offizielle Homepage | IMDB), der am 03.09.09 die deutschen Kinos ereilt.

Ich kann ja grundsätzlich nicht so mit deutschem Film und habe mich hauptsächlich um die Filmschau bemüht, weil ich 1.) im tollen Wetter baden wollte und 2.) noch einmal die Filmnächte besuchen wollte, aber ich kann ihnen jetzt schon sagen: Das Résumée hat nichts zu meckern.

Bevor ich die Top 5 abfahre nur noch ein kurzer Off- Topic- Einwurf: Was halten sie von meinem Sonntags- Ausgeh- Outfit? Es kommt nicht ganz zur Geltung auf dem Bild, aber ich trug heute eine leuchtend rote, kurze Hose und dazu obenrum das erste rosa Shirt, das ich jeh besessen habe. Kann man machen, muss man aber nicht. Man muss es rocken können. Und ich fühlte mich heute nach Provokatives- Outfit- Rocken. Viele Bindestriche im Text.

Zum rotlastigen Outfit noch ein Dosen- Prosecco mit Strohhalm, den ich mir gestern auf Straße E gestohlen habe- hätte ich noch öffentlichen Po-6 gehabt, schwuler wär's nicht mehr geworden. Und ich habe mich fabelhaft gefühlt. Hallo Selbstwertgefühl.

Und Danke der umwerfendsten Exfreundin, die man sich wünschen kann aka Nora fürs Danebensitzen, allein wär' es mir wahrscheinlich doch zu out there gewesen ;)

Jetzt aber: Die Top 5 zur Premiere von "Whisky mit Wodka".

5. Die Dramödie.

"Dramödie" ist glaub' ich wenig gebräuchlich, aber die englische Bezeichnung ist "Dramedy", und da ich ein anglophiles Nüsschen bin, werfe ich gern mit wortwörtlichen Übersetzungen um mich. Was der Autor sagen möchte: Dieses ganze Dramedy- Konzept war mir bisher völlig fern. Weil ich der Meinung war, dass lustig und traurig einfach nicht zusammen geht. Wer das ebenso empfindet, dem sei "Whisky mit Wodka" wärmstens ans Herz gelegt. Sie werden staunen.

4. Word up!



In letzter Zeit bin ich ja verstärkt bemüht, in mein kleines, buntes Schreibheft Vintage Moments einzuflechten. "Whisky mit Wodka" hat mir die nächste Gelegenheit quasi um die Ohren gehauen, denn Henry Hübchen tanzte zur Premierenfeier seines Films (im Film) ausgelassen zum Cameo (Slash Korn)- Klassiker "Word up". Die Grundlage für meine zwei Heul- Momente, die darauf folgten.

3. Schlau Formuliertes.

"Ich bin kein Eimer, in den jeder scheißt! Auch du nicht!" (Martin Telleck)

-

"Das hast du schön gesagt, Martin. Das gehörte in diesen Zusammenhang." (Produzent Herbert)


2. Whisky mit Wodka.

Wie bereits oben erwähnt, lief ich ja heute ein eher gewagtes Outfit schau. Als wir dann die Bühne das Gelände betraten, schalmeite uns die fröhliche Repräsentantin der Prinz entgegen "Jung und dynamisch!" und drückte mir daraufhin einen Gutschein in die Hand. Den ich dann an der Prinz- Bar in einen Shot eintauschen konnte. Whisky mit Wodka. Serviert von zwei äußerst freundlichen Glaubensbrüdern.

Mut lohnt. - Schönes Ding.

1. "Beeilung bitte. Die Schauspieler werden älter."



Der komplette Cast des Films war einfach nur beeindruckend. Wie gesagt, deutscher Film ist nicht so meine große Passion, aber wenn ich dann Corinna Harfouch, Henry Hübchen, Markus Hering, Sylvester Groth, Peter Kurth und Valery Tscheplanowa sehe, dann verstehe ich, warum viele Menschen europäisches Kino den bunten US- Blockbustern vorziehen. Und ich würde hier keinen Schauspieler namentlich erwähnen, den ich für Mittelmaß halte. Ganz großes Kino. Wortwörtlich.

Corinna Harfouch war ja auch in Dresden. Wo sie Premieren und sonstigen Präsentationen gegenüber sonst eher abgeneigt zu sein scheint. Aber aufgewachsen ist sie in Großenhain (dessen einziger prominenter Ehrenbürger Otto von Bismarck ist - gerade gelernt - sehr sympathisch), und nach einer Ausbildung zur Krankenschwester studierte sie an der TU Dresden. Weswegen sie wohl heute Abend mal Bock hatte. Ich habe einen Exfreund in Großenhain. Und ich habe 3 Jahre an der TU Dresden studiert. Und ich werde Krankenschwester. Corinna Harfouch und ich, wir müssen verwandt sein.

Wieauchimmer, am strahlendsten geglänzt- noch vor den großen Namen- hat für mich Markus Hering. Gutes Schauspiel hin oder her, aber er hat seinen Charakter wirklich dargestellt, als wäre nirgendwo eine einzige Kamera dagewesen. Und das ist eine Begabung, die mich zutiefst fasziniert.


Die Top 5 geben ja nur die guten Seiten des besprochenen Themas wieder, aber hätte ich eine Bottom 5 anfertigen sollen, mir wäre nichts eingefallen. Einziger Kritikpunkt: WVodka schreibt man mit V.

Will sagen: Ab 03.09.09 - "Whisky mit Wodka" im Kino ihres Vertrauens - mich hat niemand dafür bezahlt und trotzdem sage ich: Kaufen sie die Karte, sie werden es nicht bereuen.

[P.S.: Habe heute mal auf die Uhr geschaut. Betrunken dauert es tatsächlich 2 Stunden, so einen Post zu zimmern. Ambitionierter Scheiß hier. ;)]

Kommentare:

Rich Rubin hat gesagt…

ist ein feiner film über den herbst des lebens. ich mochte ihn, den blasierten kamera-assistenten und den spruch: tango? hab ich im gesicht.

Your Mother hat gesagt…

Ach ja, du siehst ja auch alle Filme lange bevor sie ins Kino kommen ;)

Tango im Gesicht hatte ich mir auch ins Handy notiert, hat sich dann nur nirgendwo mehr einflechten lassen.. ;)

Du weißt nicht zufällig, von wem das Herbstgedicht war, das er im Hubschrauber rezitierte?

Rich Rubin hat gesagt…

o, das war schön.

Herbsttag

Herr: Es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren
und auf den Fluren laß die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten reif zu sein
gib Ihnen noch zwei südlichere Tage
dräng sie zur Vollendung hin und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr
wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird lesen, wachen, lange Briefe schreiben
und wird auf den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

Rilke

Your Mother hat gesagt…

Sehr gebildet, sehr gebildet.

Dankeschön :)