10.08.2009

Lieber Patrick Schreiber,


...Extrapfui!

Ich hatte ja keine Ahnung, dass so plumpe Werbung überhaupt noch gemacht wird. Oder ist es innovativ- fortschrittlich, dass der Patrick sich so kauert, dass das Omchen und das Kindchen ihn überragen? Da sind die Medienstrategen zu Gange, ich sag's dir. Die hätten dem Patrick dann allerdings auch gleich mal flüstern können, dass er vor'm Spiegel ein bisschen an der Vielfalt seiner Gesichtsausdrücke arbeiten soll.

So gern ich's ihm ja gönnen und für sein Anliegen klatschen würde, aber erst Streicheln von innen und Plakatebasteln und jetzt das... Ich fühle mich nicht angesprochen. Überhaupt frage ich mich, wer sich von diesem Mist angesprochen fühlen soll. Die konservative Rentenfront wählt auch so CDU.

Und wem das entscheidende Argument gegen Patrick Schreiber immernoch fehlt: Kürzlich fiel mir ein, dass ich ihn vor Urzeiten auch mal angeschrieben habe im Kontaktportal.

Er hat nie geantwortet.

Kommentare:

Fred Bauer hat gesagt…

ähm.. wie gut kennst du Patrick denn?.....

Your Mother hat gesagt…

Wie gesagt: er hat nie geantwortet ;) Daher kann ich nur beurteilen, was die schlecht gemachte Wahlwerbung hergibt und ziehe aus dieser auch keinerlei persönliche Schlüsse..

Hallo Fred Bauer!

Patrick Schreiber hat gesagt…

Wenn deine angebliche Mail an mich auch in diesem Tonfall und auf diesem Niveau war, dann wundert mich es nicht, dass ich nicht geantwortet habe. Andernfalls hat jeder eine Antwort bekommen, egal welche Frage er per Mail an mich gerichtet hat.

Und dass Du den Hintergrund dieses Plakatmotivs nicht verstanden hast, wundert mich dann genauso wenig.

Die Welt ist nicht nur pink und regenbogenfarben.

Un die von Dir genannte konserverative Rentenfront ist es genauso wert, sich für sie zu engagieren wie es die Kleinen unserer Gesellschaft sind.

Solltest Du irgendwnn mal in die Situation kommen, mal einen Großelternteil pflegen zu müssen, dann bist du vielleicht erwachsen genug, um das ganze zu verstehen.

Grüße von
Patrick Schreiber

Anonym hat gesagt…

Lieber Gürtel,

mach dich nicht wieder zum Gürtel anderer Hosen. Das gab's schon mal. Fahr mit deinem CDU-Mobil in die Pampa und nimm den ganzen Sachsen-Sumpf gleich mit, von dem du sowieso keine Ahnung hast.

MfG

Absolvent hat gesagt…

Wer oder was ist dieser Gürtel? Das wisst ihr nicht? Macht nichts. Ich erklär es euch:

Also, vor vielen Jahren ging der Patrick in eine Schule. Dort hatte er ganz wenige, eigentlich keine Freunde, ging allen Schülern und Lehrern auf den Sack und musste zu jeder Sache - die ihn eigentlich nichts anging - seinen Senf dazugeben. Lehrer meinten völlig genervt, er solle sich doch bitte nicht immer zum "Gürtel anderer Hosen machen". Seit dieser Zeit wird der Parteisoldat Patrick aus der Jungen Union/CDU Gürtel genannt. Tja, liebe Kinder, so einfach ist das mit der Partei, der Karriere und dem Patrick alias Gürtel.