29.08.2009

Gute, schwule Zeiten.


Ich weiß gar nicht mehr, wo ich es gelesen habe, aber Ross Antony hat ja jetzt eine Gastrolle bei GZSZ. Auf jeden Fall stand in der Vorstellung seiner Rolle geschrieben, dass er einen übertrieben aufgedrehten, homosexuellen Musiker... Achtung... jetzt... "spielt".

Ich konnt' vor Lachen nicht mehr.

Trotzdem empfehle ich jenen, die in ihrem Fernseher gerade nicht wissen, wohin, mal wieder bei "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" vorbei zu schauen. Weil: schwule Storyline! Das Gemietze zwischen Lenny Cöster (Alexander Becht) und Carsten Reimann (Felix Isenbügel), die sich vom Bund kennen, läuft scheinbar schon seit einer Weile, aber heute morgen in der Wiederholung hat Lenny auch noch davon gayträumt, Carstens Zärtlichkeiten zu erwiedern. Man darf also hoffen, dass da noch was geht. Und ich muss jetzt irgendwie versuchen, die Zusammenhänge dieser Serie wieder nachzuvollziehen.

Die letzte schwule Storyline in GZSZ, an die ich mich erinnere, war die zwischen Fabian Moreno (Ralf Benson) und Philip Krüger (Laurent Daniels). Damals moderierte Ilona Christen noch ihre Talkshow.

Eigentlich müsste ich ja mal was Nützliches tun...

[Zum Video: Das Play- Symbol wird grün und sie können das Video abspielen, nachdem sie das Werbefenster/ Popup, das sich beim ersten Klicken automatisch öffnet, geschlossen haben. Funktioniert immer so bei Megavideo.]


Kommentare:

Basti hat gesagt…

Gepielte Homosexuallität und Ross Anthony! Wieder ein Grund mehr nicht nur GZSZ nicht zu schauen sondern auch noch den Fernseher aus dem Fenster zu kloppen!

Your Mother hat gesagt…

och, gleich so radikal? ;)

ich weiß nicht mehr, wo diese rollenbeschreibung stand, aber es war nicht die offizielle rtl- homepage. die haben diesen lustigen vertipper also nicht verbrochen :)

verschone den fernseher vorerst. kurz draufhauen kann auch erstmal reichen..